Freitag, 21. März 2014

Flüche

Seit ich eine Mama bin, bin ich Meisterin im Hören, Lage sondieren und sämtliche möglichen Gefahren zu erkennen. Nein, das ist nicht mal im Ansatz lustig und kann mitunter sehr stressig sein.
Hier mal ein Auszug meiner neu gewonnen "Fähigkeiten", die ein Fluch sein können:

  • Komme ich in einen Raum, ungleich unserer Wohnung,  geht mein Blick automatisch gen Steckdosen. Natürlich sind diese in den meisten Fällen nicht mit einer Kindersicherung versehen. Weshalb auch wenn es öffentliche Räume sind oder Wohnungen ohne Kinder. Und am Rande bemerkt hat Missy sich in ihren zwei Lebensjahren nicht einmal dafür interessiert.
  • Ich höre Missy immer. Selbst wenn sie nicht da ist... Ist sie, wie die vergangen beiden Wochen im Kindergarten und ich krank zu Hause horche ich regelmäßig auf wenn ich einen entfernt ähnlichen Laut höre. Ich habe aber mit mir vereinbart dass ich definitiv etwas überdenken muss falls es mal so weit kommt dass ich in einem solchen Fall aufstehe um nach ihr zu schauen.
  • Auf Spielplätzen überlege ich manchmal genau ob sie eventuell irgendwo runter fallen könnte, sich dann ein Bein bricht, sie ins Krankenhaus muss, lange nicht in den Kindergarten gehen kann, wie ich das meinem Chef erklären soll, wie das klappen soll mit den zehn Krankheitstagen die Eltern zustehen und wie sie es schaffen soll Ruhe zu halten weil sie ja immer so viel flitzt.
Wie gesagt, es ist nicht wirklich amüsant und ich gebe auch mein Bestes das alles runterzuschrauben. Aber ernsthaft: Das ist gar nicht mal so leicht. Wahrscheinlich liegt das halt nun mal am Mama-sein meinte der Informatiker einmal. Schließlich mussten die Frauen früher ihre Kinder vor Säbelzahntigern beschützen (waren das nicht eigentlich die Männer?). Kann ja schon sein, ein bisschen blöd wird man/Frau da schon von.
Denn dank des Zirkus vor unserer Haustür habe ich ernsthaft schon überlegt ob ich schnell genug mit Kind auf dem Arm laufen könnte, wenn die Tiger plötzlich ausbrechen würden. 

Kommentare:

christiane kloepper hat gesagt…

Liebe Angela,

ich muss ganz ehrlich zugeben...ich kenne solche Gedanken zu gut!! So irrsinnig wie es manchmal scheint (und man bemerkt es ja wirklich sogar selbst...), man kann das "Mami-Brain" nicht abstellen. Ich dachte immer bei mir läge das daran, dass ich Alleinerziehend bin, aber das ist wohl auch bei anderen Mamis so ;)
Schön zu wissen, dass man nicht alleine dasteht!

Tollen Blog hast du hier übrigens. Ich werde gleich noch ein bisschen weiter stöbern.

Alles Liebe,
Sophia

P.S: Auf unserem Blog haben wir im Moment ein Giveaway für zwei Wimmelbücher. Schau doch mal rein wenn du Lust und Zeit hast. www.lebensfreudecs.blogspot.com

Angie hat gesagt…

Liebe Sophia, danke für deinen netten Kommentar. Kannst mich gerbe weiterempfehlen ;)
Viele Grüße
Angela